Mit Robotern spielerisch die Technik von Morgen erleben

Foto: Herr Martin Michaelis, Schulleitung Adam-Olearius-Schule, Herr Mike Eley, Vorsitzender des Wirtschaftsclubs Aschersleben und Lars Duwe, Ideengeber für das Projekt bei den Wirtschaftsjunioren

Schülerinnen und Schüler schon im jungen Alter auf das Berufsleben vorzubereiten, ist oftmals nur schwer im vollen Schulalltag zu realisieren. Und so können die wenigsten die Fragen: „Was kann ich besonders gut? und „Was will ich einmal werden?“ beim Schulabschluss beantworten.
Um die Schülerinnen und Schüler bei diesem Entscheidungsprozess zu unterstützen, hat der Wirtschaftsclub Aschersleben zusammen mit den Wirtschaftsjunioren des Salzlandkreises ein Projekt gefördert: das LEGO Mindstorms Projekt. Ein Projekt, welches dabei hilft, die Schülerinnen und Schüler für die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu begeistern, um so die Fachkräfte von Morgen schon frühzeitig zu begleiten.

„Wir müssen ein Netzwerk aufbauen – zwischen den Unternehmen, den Schulen und nicht zuletzt zu den Schülern. Nur so können wir Synergien für die Zukunft schaffen“, so Mike Eley, Vorsitzender des Wirtschaftsclubs Aschersleben. Die Wirtschaftsjunioren mit ihrer Vorsitzenden Janine Stoisiek sind zusammen mit der Adam-Olearius-Schule auf den Wirtschaftsclub zugegangen, um die finanzielle Unterstützung für die Anschaffung der Lego Robotik Kästen zu bekommen. Diese werden zukünftig in einer Arbeitsgemeinschaft eingesetzt.

Mit Hilfe eines LEGO-Robotik-Baukastens und der dazugehörigen Software kann man seinen eigenen Roboter zusammenbauen und dabei spielerisch das Programmieren lernen, um die Roboter verschiedenste Aktionen ausführen zu lassen. Ganz nebenbei arbeiten die Schülerinnen und Schüler in Teams und lernen dabei, wie man gemeinsam Probleme löst.

Veröffentlicht am: 2. Februar 2022